Die Suche nach dem einen Experten und warum sie scheitern muss

In Ostdeutschland passiert etwas politisch Brisantes, wir brauchen jemanden, der uns das erklärt. Einen Experten, idealerweise einen mit Draufsicht, am besten einen von dort. Und zack, landen Redaktionen wieder und wieder bei Werner Patzelt, Politikwissenschaftler an der TU Dresden. Für viele Redaktionen ist er der politische Erklärbär des Ostens. Was durchaus nachvollziehbar ist, denn er…

→ weiterlesen

„So jemanden kann man doch nicht interviewen!“

Solche Sätze höre ich oft im Arbeitsalltag. Als Reaktion in sozialen Medien, per Hörerpost oder privater Nachricht. Meist vom jeweils anderen Ende des Meinungsspektrums. Geht es um ein Interview mit einem Oppositionsvertreter aus Syrien – nein, um Gottes Willen, mit so jemandem kann man doch nicht reden! Die unterstützen am Ende noch Terroristen! Geht es…

→ weiterlesen

Gedanken über das Gedenken

Der Straßendienst hat zusammengekehrt. Zurück geblieben ist ein kleiner Haufen aus Schmutz, Rollsplit und Zigarettenkippen. Drum herum sauberes Steinpflaster, das im Sonnenschein dieses kalten Wintertages strahlt. Nur wenige Meter weiter, direkt an der Straße, abgeschirmt nur durch ein paar provisorische Stellwände, steht ein rotes Meer aus Grableuchten, aus dem Blumen hervorragen. Jemand hat einen frischen…

→ weiterlesen

Terror – Das Rauschen ertragen

Wie verarbeitet man Terror? Nach den Anschlägen von Paris und Brüssel haben wir uns alle diese Frage gestellt. In den Medien, im Bekanntenkreis. Die Antwort? Gar nicht. Man verdrängt ihn. Als in Paris eine Handvoll Wahnsinniger 130 Menschen tötet sitze ich zuhause in Norddeutschland auf meinem Sofa. Den Laptop auf dem Schoß, ein Bier neben…

→ weiterlesen