Das Zwei-Quellen-Prinzip

Hinweis: Die am 27.01.2016 veröffentlichte Version wurde am 28.01.16 ergänzt. Wenn du eine Information nur aus einer Quelle hast: Halte die Füße still. Erst wenn du die Fakten durch mindestens eine weitere zuverlässige & unabhängige Quelle verifizieren kannst, berichte. Und nein, andere Medien sind nicht als Quelle zu verstehen. Das ist einer der ersten Grundsätze,…

→ weiterlesen

Scroll to the next: Pageflow

Pageflow. So heißt eine mögliche Antwort auf die Frage „Wie geht Journalismus im Internet?“. Mit dem beim WDR entwickelten Tool experimentieren inzwischen medienübergreifend viele Redaktionen herum. Mit unterschiedlichen Ergebnissen. Mich überzeugt davon keines so richtig. Das Grundprinzip ist klar. Pageflow versucht unterschiedliche journalistische Elemente zu verbinden: Video, Foto, Audio & Text. Multimedia deluxe. Dem Ganzen liegt eine Scrollytelling-Idee…

→ weiterlesen

Meinung und Satire? Erwünscht!

Kurzer Nachtrag aus der vergangenen Woche. Denn bevor es für mich nach Brüssel ging, stand zunächst noch Hannover auf dem Plan: Seminar bei der ARD&ZDF Medienakademie. 5 Tage Kommentare und Glossen schreiben, unter der Anleitung von Peter Zudeick. Kommentare gehören ja nicht unbedingt zu den Dingen, die man im Volontariat täglich macht, daher dachte ich…

→ weiterlesen

Tutzinger Radiotage

Schockschwerenot, ein Nordlicht in Bayern! Für die 11. Tutzinger Radiotage (21.-23.06.) habe ich all meinen Mut zusammen genommen und habe mich in den Freistaat gewagt – und wurde weder vom Blitz getroffen, noch verbrannt. Alles super 🙂 Ich hatte das Glück von Daniel Fiene und Dennis Horn als eines von sechs „Radiotalenten“ ausgewählt zu werden,…

→ weiterlesen

Projektwoche in Köln: Ankommen

„Ankommen“ – unter diesem Oberbegriff stand das Projekt von uns DRadio-Volos (2014/2015). Genauer gesagt haben wir Geschichten vom Ankommen erzählt, im Rahmen einer Einhundert bei DRadio Wissen und multimedial. Effektiv hatten wir für das Projekt eine Woche Zeit, realistisch betrachtet haben wir bedeutend mehr hinein gesteckt, als diese eine Woche – wie das bei Projekten…

→ weiterlesen

Recherche in Sachsenhausen

Für ein größes Projekt ging es in dieser Woche für mich nach Sachsenhausen, ins dortige ehemalige Konzentrationslager. Für mich der erste Besuch an einem derartigen Ort. Bis heute ist mir schleierhaft, warum an meiner Schule auf die obligatorischen KZ-Besuche verzichtet wurde, ich finde diese überaus wichtig, aber das ist ein anderes Thema. Grundsätzlich bin ich…

→ weiterlesen

Das Voloprojekt

Projektplanung – sie füllt neben dem Redaktionsalltag im Moment die Zeitpläne und Nervenstränge unseres Volojahrgangs. Ende April wird es soweit sein, bis dahin steht noch einiges an Organisation auf dem Plan. Das heißt: Jede Menge Videokonferenzen. In der Regel per Skype, ab und an auch im offiziellen Konferenzraum.

→ weiterlesen